Menü

tim Linz - eine Erfolgsgeschichte!

tim als ein Teil der Mobilitätswende

Die sich wandelnde individuelle Mobilität ist aktuell eines der bedeutendsten Themen. In Linz steht der öffentliche Verkehr für Innovation sowie Komfort und leistet nicht zuletzt mit seinen hochmodernen 24 Meter-E-(O)Bussen oder den neuen Hybridelektro-Autobussen einen enorm wichtigen Beitrag für die Mobilität der Zukunft und der Erreichung der Klimaziele. Straßenbahnen und Busse können und werden aber nicht die einzige Antwort sein, um die Herausforderungen des Verkehrssektors zu lösen. Es braucht weitere Alternativen zur Individualmobilität. Ein sehr sinnvolles Konzept sind sogenannte multimodale Mobilitätsknoten. Dies sind Standorte, an denen öffentliche Verkehrsmittel mit Individualmobilität (Möglichkeiten zum (e)-Carsharing) und sanfter Mobilität (Fahrradabstellplätze) verbunden werden und so eine zukunftsfähige Mischform der Mobilität bilden. Solche Mobilitätspunkte errichten und betreiben seit September 2019 die LINZ AG LINIEN mit tim – und das mit Erfolg.

 

„Klimaschutz bedeutet auch, die Mobilitätswende weiter voranzutreiben. Daher ist es wichtig, in alternative Mobilitätsmodelle wie tim zu investieren, die eine ideale Ergänzung zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel darstellen. Die Linzer Bürger*innen nehmen dies auch an: Seit dem Start im Jahr 2019 ist tim erfolgreich unterwegs und wächst stetig. Die bislang zwei Millionen gefahrenen tim-Kilometer belegen dies. Ich bedanke mich bei der LINZ AG, die hier laufend Schritte setzt, um das Angebot noch attraktiver zu gestalten“, sagt Bürgermeister Klaus Luger, Aufsichtsratsvorsitzender der LINZ AG.

 

„Zu einer innovativen Stadt wie Linz gehören auch moderne, zukunftsgerichtete Mobilitätskonzepte. Dazu zählt jedenfalls das tim-Angebot der LINZ AG LINIEN. Es erweitert die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel wie Bus und Straßenbahn um (e-)Carsharing und ermöglicht somit Mobilität, ohne ein eigenes Auto besitzen zu müssen“, sagt Vbgm. Mag. Martin Hajart, Aufsichtsratsvorsitzender der LINZ LINIEN GmbH.

 

„Uns freut es ganz besonders, dass tim auf so große Nachfrage stößt und wir vor Kurzem für die Linzer*innen bereits den elften Knoten eröffnen konnten. Für viele Menschen bietet tim auch die Möglichkeit einmal mit einem Elektroauto zu fahren und so erste eigene Erfahrungen mit der E-Mobilität zu sammeln“, sagt LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA.

 

NEU bei tim: Ein Transporter zur Beförderung großer Gegenstände

tim wartet nun mit einer weiteren Neuheit auf: Ab Mitte Juni steht der tim-Community am Mobilitätsknoten beim Volksgarten auch ein Mercedes Sprinter zur Verfügung. Der Transporter ist ideal für alle tim-Nutzer*innen, die große Gegenstände befördern oder etwa eine Übersiedlung planen. Damit ist der Mercedes Sprinter ein weiterer wichtiger Baustein im Serviceangebot von tim, der den Kundennutzen noch einmal deutlich erhöht und allen Mitglieder*innen weitere Anwendungen ermöglicht. Der Transporter ist ein Dreisitzer, die Ladefläche ist 2,7 Meter lang, 1,8 Meter breit und 1,9 Meter hoch. Für den Transporter steht ein eigener Tarif zur Verfügung, er kann aber auch wie alle anderen Carsharing-Fahrzeuge stundenweise oder zur Wochenendpauschale gebucht werden.

 

„Wir als LINZ AG LINIEN haben tim im Jahr 2019 mit dem Ziel, für jeden Weg und jedes Fahrbedürfnis das passende Verkehrsmittel anzubieten, ins Leben gerufen. tim verzeichnete kürzlich schon mehr als 1.100 Kund*innen, die im Alltag auf die klimaschonende Sharing-Form setzen und damit die Nutzung des Privat-Pkws reduzieren bzw. darauf verzichten. In weiterer Folge bedeutet dies auch, dass jede*r tim-Nutzer*in einen Beitrag zur Mobilitätswende und damit zum Klimaschutz leistet“, sagt LINZ AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner.

 

Umfragen unter den Nutzer*innen zeigen, dass tim zu einem veränderten Mobilitätsverhalten beiträgt: Mehr als die Hälfte der tim-Kund*innen sind im Besitz eines MEGA-Tickets (oder Klimatickets). 67 % der Kund*innen geben an, seit der Nutzung von tim deutlich weniger mit dem Auto unterwegs zu sein, als zuvor. 82 % davon nutzen hierfür vermehrt die Öffis.

 

Mehr Informationen zu tim findet ihr in der Pressekonferenz-Unterlage.

 

Fotobeilage:Die Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei.

Bildtext von links: DI Erich Haider, MBA, Mag. Martin Hajart, MBA, Klaus Luger und Dr.in Jutta Rinner mit dem tim-Transporter.

Fotonachweis: LINZ AG/Fotokerschi

Mit tim zur Energiesparmesse Wels!
Es lohnt sich, tim-Kund*in zu sein: Wir verlosen 5 x 2 Eintrittskarten für die WEBUILD Energiesparmesse von 8. bis 10. März 2024 in Wels! Sende einfach eine E-Mail an office@tim-linz.at mit dem Kennwort/Betreff „Energiesparmesse Wels“ und schon hüpfst du in den Lostopf. Viel Glück!
mehr erfahren